(9 votes, average: 4,89 out of 5)
Loading...

Faktoren beim Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel

10.04.2014 | Kommentare
1

Jedes Jahr wird der Supermarkt des Jahres prämiert. Dieses Jahr erstmalig als Kooperation zwischen der Zeitschrift „meine Familie & ich“ sowie der LEBENSMITTEL PRAXIS, Verlag LPV Media GmbH. Neben einem Ranking durch eine Jury können Verbraucher ihren Lieblingssupermarkt wählen.


In Zusammenarbeit mit „meine Familie & ich“ wurde eine Leserbefragung zu den Faktoren beim Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel unter diesen teilnehmenden, eher supermarktaffinen Konsumenten vom 12.12.2013 – 08.01.2014 durchgeführt.


Leserbefragung


Die Rücklaufquote lag bei 11%, was als hoch einzuschätzen ist.

Bei der Auswertung wurde nach der jüngeren Zielgruppe (<30 Jahre) und älteren Zielgruppe (>60 Jahre) sowie nach der Größe der Stadt segmentiert. Im Folgenden werden Auffälligkeiten kurz betrachtet:
Einkaufsmarkt allgemein

  • Spezialgeschäfte und Wochenmärkte werden überdurchschnittlich von älteren Einkäufern besucht.
  • In Großstädten und bei der jüngeren Käuferschaft ist die Auswahl an Obst und Gemüse überdurchschnittlich wichtig.
  • Bio-Einkaufmärkte sind gerade in Großstädten gefragt.
  • Die Weiterempfehlungsrate (Net Promotor Score) ist mit 58,6% als sehr hoch einzustufen und in Großstädten am höchsten.
  • Bei dem Preis sind die Jüngeren deutlich preissensibler als die Käufer über 60 Jahre.

  • Faktoren

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter ist der wichtigste Erfolgsfaktor beim Personal.
  • Internationale Produkte wünschen sich überdurchschnittlich ältere Käufer.
  • Gerade bei den Käufern in Kleinstädten und bei unter 30-Jährigen sehen ~10% die Möglichkeit der Online-Bestellung als wichtigen Punkt an.

  • Einkaufsplanung

  • Gewöhnlich wird 1-2x pro Woche eingekauft.
  • Gerade die jüngere Zielgruppe kauft vorwiegend spontan ein und lässt sich von aktuellen Angeboten beeinflussen.
  • Die unter 30-Jährigen nutzen schon das Handy/Smartphone zur Planung des Einkaufs, fast dreimal öfters als der Durchschnitt.
  • Gerade die jüngere Zielgruppe nutzt Coupons, Internet, Tipps aus dem Bekanntenkreis, redaktionelle Beiträge sowie das Smartphone für die Einkaufsplanung.

  • Grafik_AppNutzung


    Einkaufen in der Zukunft

  • Eine Lieferung von Lebensmitteln ist für 10% der Befragten interessant. Am ehesten neigen junge Käufer und Käufer in Großstädten zu einem Einkauf mit Lieferung.
  • Knapp 40% der Käufer können sich vorstellen, zukünftig Apps zu nutzen.
  • 25% der Befragten würden ein Bezahlen mit dem Handy ausprobieren.

  • Grafik_MobilePayment


    Die ausführliche Studie kann bei der LEBENSMITTEL PRAXIS und „meine Familie & ich“ angefordert werden (Kontakt: Reiner Mihr, r.mihr@lpv-verlag.de).

    Spannend ist sicherlich, wie sich das Einkaufsverhalten ändern wird, wenn zunehmend mehr Lebensmittel online bestellt werden. Amazon hat angekündigt ab September mit dem Handel von frischen Lebensmitteln Amazon Fresh in Deutschland zu starten.


    (Prof. Dr. Ralph Sonntag ist Professor für Marketing, insbesondere Multimedia-Marketing, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Zudem berät er werbetreibende Unternehmen und Agenturen im Bereich von zukünftigen Marketing- und Medientrends.)

    (9 votes, average: 4,89 out of 5)
    Loading...
    1. Frank Gillenburg am 1.05.2014

      … danke für den Beitrag.
      Spannend wäre zu beobachten, wie sich das Konsumentenverhalten und die Services des Lebensmittelhandels sich annähern oder nicht.

      Reply

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.