(No Ratings Yet)
Loading...

Europameisterschaft schlägt E-Commerce

20.06.2012 | Kommentare
0
Fußball Frau mit Fahne
Frau Fan  jubelt mit Fußball

Auch Frauen lassen sich vom EM-Hype anstecken

Weit über 27 Mio. Fernsehzuschauer haben das EM-Spiel Deutschland gegen die Niederlande am 13.06.2012 verfolgt. Das ZDF konnte sich über diese Traumquote freuen. Webshop-Betreiber dürfte so viel Fußballbegeisterung weniger gefallen. Der Onlineshop-Traffic brach während des Spiels laut einer Studie deutlich zusammen.

Econda ein Webanalyse-Anbieter hat den Traffic in mehreren Online-Shops während der beiden EM-Vorrundenspiele am 13.06.2012 im Vergleich zur den Vorwochen untersucht. Das Ergebnis: Das Spiel Deutschland gegen Holland hat die besuche von Onlineshops um bis zu 50 Prozent einbrechen lassen.

Schon während des ersten Spiels Portugal gegen Dänemark habe der Traffic in Webshops leicht unter den Werten der Vorwoche gelegen. Zu Beginn des Spiels Deutschland gegen die Niederländer seien die Besuche dann dramatisch eingebrochen: Während der ersten Hälfte um bis zu 50 Prozent. Zur Halbzeitpause seien die Webshop-Besucherzahlen dann wieder minimal gestiegen, um dann nach dem Anpfiff der Halbzeit erneut einzubrechen.

Dieses Phänomen ist nicht wirklich neu: Auch schon bei der  Fußball-WM 2010 war dieses Verhalten im E-Commerce zu erkennen. Ähnliches ist wahrscheinlich auch bei den Top-Wettbewerben der Olympischen Spiele, die in gut einem Monat am 27.07 in London beginnen, zu erwarten. Bestimmt gibt es dann in dem einen oder anderen Shop größere Sale- oder andere Sonderaktion zu sehen.

(No Ratings Yet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.