Author Archives: Rocco-Mario Radke

Rocco-Mario Radke

About Rocco-Mario Radke

Rocco-Mario Radke wirbt bereits seit 2005 für eine digitale Cross-Channel Revolution im Handel. Als Digital Business Consulting Director ist er Ansprechpartner für Kunden und fungiert im Konzern seit 2012 als Experte für das Thema Cross-Channel-Commerce. Als Ergebnis bietet die MMS ihren Kunden inzwischen ein kanalübergreifendes Full-Service Angebot.

Digitalisierung vs. ROI – Wer zu kurz springt, landet unsanft

25.06.2018 | Kommentare
0

Dass die Umsetzung der Digitalisierung von Unternehmen meist einen hohen Kostenaufwand fordert, ist kein Geheimnis – deshalb ist für viele die entscheidende Frage: Ab wann lohnen sich die Investitionen in digitale Projekte? weiterlesen

(2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Auf- und Umbruch: 7 Ideen für digitalen Wandel in der Versorgerbranche

10.11.2016 | Kommentare
0

Es ist eine Branche, die Digitalisierungsexperten mit Blick auf die Digitale Transformation zunächst kaum auf dem Schirm hatten. Dabei treffen gerade auf die in Deutschland noch bis vor kurzem hochregulierte Versorgerbranche zahlreiche Trends und sich ändernde Rahmenbedingungen, die gewaltige Veränderungen unweigerlich zur Folge haben werden. In einem immer stärker umkämpften Strom- und Gasversorgermarkt geht das digitale „Change Gespenst“ um. In Deutschland gehen dabei Energiewende und Digitalisierung Hand in Hand. Viele Herausforderungen der Energiewende lassen sich über neue Möglichkeiten, die im Zuge von Digitalisierung und Industrie 4.0 gewachsen sind, technisch lösen. Allerdings sind die Versorger, vom großen Dax-Unternehmen bis zum lokal organisierten Stadtwerk, längst nicht so gut aufgestellt und vorbereitet, wie uns zum Beispiel der Interessenverband BDEW glauben lassen will. Hinzu kommen über Jahre angehäufte Investitions- und Innovationsrückstände hinsichtlich digitaler Technologien. weiterlesen

(4 votes, average: 4,25 out of 5)
Loading...

Die Insellösung – Erfolgsmodell mit Zukunft

31.01.2014 | Kommentare
0

Schon bei dieser Überschrift wird sich der eine oder andere fragen: „Wird nicht überall behauptet Insellösungen seien ein ineffizientes Auslaufmodell und gehören abgeschafft? Und was ist in einen Multichannel-Blog wie Kanal Egal gefahren, so etwas zu behaupten?“ Insellösungen verhindern doch ein effizientes Datenmanagement und unternehmensübergreifende Prozesse. Und werden sie dafür nicht zu Recht von Fachpresse, Analysten sowie IT-und Managementberatern gleichermaßen gegeißelt? Warum, die Frage muss erlaubt sein, werden dann aber derzeit noch deutlich die Mehrzahl der Projekte in den Bereichen E-Commerce, Contact Center, Mobile und Portal als Insellösungen realisiert? Und warum wird sich daran auch in Zukunft, zum Missfallen eben jener Berater, nur wenig ändern? Und was macht das Erfolgsmodell Insellösung denn aus? weiterlesen

(2 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

Wo in Zukunft das Möbel haust

28.10.2013 | Kommentare
2

… ist durchaus umstritten. Schaut man auf die Investitionen der Möbelhändler, dann liegt das Potenzial im Ausbau der stationären Fläche. Branchenprimus IKEA rechnet mit 20 neuen Filialen in Deutschland in den nächsten 10-15 Jahren. Auch die anderen Großen investieren, XXXLutz circa 100 Millionen in drei neue Filialen und die Krieger Gruppe, zu der Höffner, Möbel Kraft und Sconto SB gehören, plant mit einer großen Filialneueröffnung pro Jahr. Zudem hat auch die Poco Gruppe erst vor kurzem ihr 100. Haus eröffnet und sieht Potenzial für 30-40 weitere zuzüglich kleinere Poco SB Lagerkauf Geschäfte. Weitere, kleinere Möbelhausketten investieren ebenfalls weiterhin massiv in die Fläche. weiterlesen

(4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...