(1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

2012! Zahlen, Daten, Fakten – Der E-Commerce Jahresrückblick

13.12.2012 | Kommentare
2

Kurz und knapp, der E-Commerce Jahresrückblick für 2012 …

  • Bei der Unterscheidung zwischen Mann und Frau sind die Frauen das stärke Geschlecht, wenn es um die Nutzung von E-Commerce geht. Die Altersgruppe, die am häufigsten im Internet einkauft, ist die der 25-36-Jährigen. Unter allen Shoppern sind 58% aller E-Commerce Kunden Frauen. Insgesamt konnte im Jahr 2012 ein Umsatz von 21,7 Milliarden Euro erzielt werden. Am meisten Geld geben die Menschen dabei für die Kategorien Bekleidung (45%), Bücher (36%) und Musik bzw. CDs (28%) aus. Vor Allem Amazon und Ebay sind die meist besuchten Webseiten, wenn es um E-Commerce geht – dies geschieht hauptsächlich am Abend.
  • Vergleicht man die Leute, die Zugriff auf das Internet haben mit denen die sich nur offline aufhalten, so stehen diese im Verhältnis 3:1. Also jeder Dritte ist ein Onliner, wobei davon satte 96% mindestens einmal im Monat im Internet einkaufen. 4% haben noch nie online eine Ware erworben.
  • Die wichtigsten Kriterien für einen Online-Shop sind folgende: Der Online-Shop verlangt beim Kauf keine Vorauskasse, der Unternehmenssitz des Shops ist in der Bundesrepublik Deutschland, andere Käufer haben gute Erfahrungen mit dem Shop gemacht und der Shop kann ein Gütesiegel aufweisen, das ihn auszeichnet.
  • Beim Nutzungsverhalten ist zu erwähnen, dass 95% aller Interneteinkäufe von zuhause aus geschehen. Der Einkauf von zuhause findet meist im Wohnzimmer statt, von wo aus 58% ihre Bestellungen aufgeben. Als Endgerät wird am häufigsten der Laptop (55%) benutzt, danach folgt das Smartphone (19%), gefolgt von Tablets (11%). 67% bezahlen am liebsten mit PayPal, 65% auf Rechnung und 43% nutzen ihre Kreditkarte zur Zahlung.

 

(1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
  1. Sven Kamptmann am 17.12.2012

    Guter Überblick. In Bezug auf Deutschland ist auch noch interessant zu wissen, dass bei den Warenverkäufen über das Internet Slowenien mit 30 Prozent knapp vor Deutschland (29 Prozent) Platz eins belegt. Der EU-Durchschnitt liegt bei 17 Prozent.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.