Monthly Archives: November 2012

Es weihnachtet sehr!

28.11.2012 | Kommentare
0
78404787 (1)

Vor Allem in der Weihnachtszeit wird der Online-Kauf von Produkten bevorzugt. Die Vermeidung der Parkplatzsuche, vollen Läden und dem Schlange-Stehen an der Kasse sind Hauptgründe für Bestellungen im Internet. Dies unterstreicht nun auch eine Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE). Continue reading

(1 votes, average: 2,00 out of 5)
Loading...

YouTube- bzw. Y-Commerce

20.11.2012 | Kommentare
0
Y-Commerce

Die Video-Plattform YouTube wird von immer mehr Unternehmen genutzt, um deren Produkte anschaulicher zu machen. Diese unterstützende Form des Handels wird kurz „Y-Commerce“ genannt, wobei das Y für YouTube steht. Dabei wird YouTube genutzt um unter Produktbeschreibungen auf Videos hinzuweisen oder Videos zu Werbezwecken einzusetzen. Dadurch steigen die Unternehmen im Google Ranking. Continue reading

(1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...

E-Commerce Cross Border – Ausrichtung des Online-Handels auf andere Länder

14.11.2012 | Kommentare
0
99534800

Grenzüberschreitender Handel ist in Zeiten der EU, aber auch internationaler Wettbewerbsfähigkeit, essentiell und nicht mehr hinwegzudenken. Allerdings tun sich mit dem Cross-Border-Handel einige Probleme auf, die es sowohl rechtlich als auch praktisch zu lösen gilt. Was ist zum Beispiel zu beachten, wenn ein Online-Shop als „auf ein anderes Land ausgerichtet“ zu qualifizieren ist und daher ausländisches Recht zur Anwendung kommt? Worauf müssen Online-Händler achten, wie lassen sich Risiken minimieren und Lösungen im Vertrieb finden? Insbesondere Social Media ist heute im Hinblick auf Marketing lukrativ, so dass Social Media im E-Commerce eine besondere Stellung zukommt. Continue reading

(1 votes, average: 1,00 out of 5)
Loading...

Wachstumssektor E-Commerce – Deutschland europaweit nur auf Platz 7

10.11.2012 | Kommentare
0
Internet als Absatzkanal 2011

Das Internet hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Absatzkanal für Unternehmen entwickelt. Laut einer von BITKOM veröffentlichen Studie der Eurostat für das Jahr 2011, erwirtschafteten deutsche Unternehmen mit rund 26,10 Milliarden Euro bereits 17% ihres Gesamtumsatzes im World Wide Web. Damit lag Deutschland zusammen mit dem Vereinigten Königreich und Irland europaweit etwas über den Durchschnitt von 14%. Höhere Umsätze erzielten nur Ungarn, Schweden, Norwegen, Finnland sowie die Tschechische Republik. Letztere erreichte mit einem Umsatzanteil von 25% einen absoluten Spitzenplatz. Continue reading

(1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...